Workshops

Das Schönste daran, ein Instrument zu spielen, ist das gemeinsame Musikmachen mit anderen. Erfahrungsgemäß ist es aber gerade für Lernende auf verschiedenen Niveaus sehr schwierig, zusammen zu finden. Aus diesem Grund habe ich eine Workshop-Reihe ins Leben gerufen, bei der sich Gleichgesinnte aus dem Raum Hamburg (nicht nur auf dem Saxophon) begegnen und gemeinsam sowie voneinander lernen.

Ursprünglich als reiner Korrepetitions-Workshop für meine Saxophonklasse angelegt, bei dem jeder von einer professionellen Band begleitet wird und ein umfassendes Feedback erhält, gibt es seit Herbst 2013 auch andere Instrumentalklassen (z.b. mit Pianisten), die den Kurs erweitern. Im Sommer wird es dann mal eine ganze Woche intensives Musikmachen mit Bandproben, Impulsen in Musiktheorie, Gehörbildung, Rhythmik, Komposition etc.

 

Mein Traum ist es, dass sich daraus ein Netzwerk aus musikbegeisterten "Amateuren" (amare = lieben) ergibt, die gemeinsam Bands gründen und so zu regelmäßigem Zusammenspielen kommen. Bis dahin veranstalte ich weiterhin meinen "Bandkurs", bei dem es um Zusammenspiel und musiktheoretische Impulse geht. Der nächste Termin wird, wenn er in Planung ist, hier eingestellt.


Dozenten:
Lorenz Hargassner - Saxophone
Anja Mohr - Piano
Giorgi Kiknadze - Bass
Ole Seimetz - Drums


Kosten:
€ 150,- pro Teilnehmer


Vorkenntnisse:
Instrumentale Grundfertigkeiten
Improvisationserfahrung über Jazz-Standards
Musiktheoretische Vorbildung (Akkord-/Skalentheorie)


Musikworkshop auf der Fingal - Spielen nach Gehör - Zusammenarbeit mit NORDICA REISEN

 

Spielend Musik lernen in den schottischen Highlands - während einer Schiffahrt auf dem Great Glen!

 

Zusammen mit Catharina Entreß von Nordica Reisen wird es von 27.09.-02.10.19 erstmals einen besonderen Workshop geben: In Schottland, auf dem kaledonischen Kanal (u.a. auch mit einer Fahrt durch "Loch Ness").

 

Diese spannende Kombination aus Musik-Workshop und Schiffsreise wird allein durch ihre landschaftlichen Eindrücke und die Aktivitäten in der freien Natur ein besonderes und erholsames Erlebnis – aber auch unser Musikworkshop wird spannende neue Impulse für den begeisterten Musiker bringen. Die Reise besticht vor allem durch die besonders "langsame" Art zu reisen und die familiäre Atmosphäre an Bord der "Fingal", einem umgebauten belgischen Frachtschiff, mit 5 Gästekabinen für maximal 10 Teilnehmer. Hier reisen Sie mit einem "richtigen" Boot - Das Schiff ist keinesfalls mit einer Kreuzfahrt im klassischen Sinne zu verwechseln.

 

Ein gemütlicher Aufenthaltsraum mit großem Esstisch und offener Küche ist der Mittelpunkt des "sozialen Lebens" an Bord. Bei unserem Halt in Fort Augustus werden wir uns außerdem bei einer kleinen „Jam-Session“ ausprobieren. Die Musik-Workshop-Einheiten wechseln sich mit Aktivitäten in der herrlichen Natur des Great Glen wie z.B. kleine Wanderungen und Radtouren ab. Und wer möchte kann während der freien Zeit auch einfach an Bord ausspannen und die Landschaft genießen...

 

Dieser Workshop ist offen für alle Musikinstrumente, die Melodien spielen können. Ein Tasteninstrument wird auch vorhanden sein, allerdings nur eines. Für Schlagzeuger ist der Kurs nur interessant, wenn sie ein Vibraphon mitbringen (für Marimbaphon haben wir auf dem Schiff zu wenig Platz). Ansonsten sind alle Instrumente zugelassen, Violine, Gitarre, Bläser, Akkordeon, etc. Auch Sänger/innen können mitmachen!

 

Ein engagiertes Team bestehend aus Skipper, Bootsmann, Koch und Guide kümmert sich während der Woche rührend um die Gäste, die auch im Ruderhaus jederzeit willkommen sind. Die Kabinen sind praktisch ausgestattet und verfügen alle über ein eigenes Bad mit einer guten Dusche. Gefahren wird nur tagsüber, nachts liegen wir entweder vor Anker oder im Hafen.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 10 Gäste begrenzt!

Mehr Informationen und Buchung unter www.nordica-reisen.de, Tel.: +49 (0)40 8000 6125.

 

Außerdem gibt es mehr Infos und Einblicke in die Schiffsreise in den Videos hier:



Outreach Academy

Seit mehreren Jahren unterrichte ich mittlerweile beim Outreach Academy & Festival in Schwaz, in Tirol, Österreich. Umgeben von den herrlichen Tiroler Bergen gibt es dort eine One-on-One Workshopkultur, wo sich die Stars der New Yorker Jazzszene die Klinke in die Hand geben. Mir war es eine Ehre, im Jahr 2017 zuletzt wieder eine Masterclass mit Thomas Kugi und einen eigenen Workshop zum Thema Kreativität und Improvisation geben zu dürfen. 2019 soll es wieder einen Workshop mit mir geben - stay tuned!

 

Meine herzlichste Empfehlung auch zum Outreach Festival zu kommen, das jedes Jahr mit spannenden und unerwarteten künstlerische Kollaborationen aufwartet! Immer in der ersten Augustwoche in Schwaz (zwischen Innsbruck und Kufstein).

Hier ein kleines Ankündigungsvideo, das ich für meinen Workshop 2017 spontan gemacht habe:


Workshop Saxophonquartett

 

Das Saxophon klingt nicht nur gut mit anderen Instrumenten, sondern auch in einer ganz besonderen Besetzung: Dem Saxophonquartett. Ähnlich dem Streichquartett gehören dazu die vier meistgespielten Vertreter der Saxophon-Familie: Sopran-, Alt-, Tenor- und Bariton-Saxophon.

Es gibt für diese Besetzung viel Literatur, aber ich ermutige meine fortgeschrittenen Schüler und Studenten immer wieder dazu, selbst Arrangements und Eigenkompositionen zu erstellen und leite dabei gerne an. Hier ein Beispiel für ein eigenes Arrangement meines Stücks "July 1st":

Alle 1-2 Monate treffen wir uns, um ein Repertoire einzustudieren, das später zur Aufführung gebracht werden soll. Hier ein kleiner Einblick in ein solches Konzert von vor einigen Jahren:

 

Saxophonquartett:

1-2 monatliche Proben


Ort:

Kulturküche, Alsterdorfer Markt 18

Kosten:

€ 100,- pro Teilnehmer


kLaSseNfaHrT

 

Mehrere Male waren wir mittlerweile zusammen auf "kLaSseNfaHrT" - wie sich heraus gestellt hat, verstehen sich die Schüler aus meiner Saxophonklasse sehr gut zusammen, schließlich haben sie ja auch (mindestens) eine Gemeinsamkeit, die Leidenschaft für das Saxophon!

 

Also fahren wir einmal im Jahr zusammen weg und haben es schön. Dabei kochen wir gemeinsam, machen natürlich auch Musik, üben Ensemblestücke ein, probieren uns an gemeinsamen Improvisationen, usw. Wir probieren Mundstücke aus, machen Musikfilm-Abende und reden natürlich auch über alles, was uns sonst noch so interessiert, über das Saxophon und die Musik hinaus und lernen einander dabei sehr gut kennen. Ein Kickerturnier haben wir auch schon mal veranstaltet, eine Weinprobe gab es, wir gehen spazieren... Jedes Jahr etwas Neues! Aber immer eine tolle Gemeinschaft.


Bandcoaching

 

Von Zeit zu Zeit werde ich als Coach für Bands gefragt, was mir immer sehr großen Spaß macht. Ich habe schon mit semiprofessionellen Bigbands gearbeitet, mit Schülerbands, Bläserklassen, Feierabend-Jazzbands, Saxophon-Ensembles, Sessionbands, freien Ensembles von Studenten, usw.  Außerdem war ich mehrmals Dozent beim Saxwelt-Workshop des Forums www.saxwelt.de.

 

Natürlich stehe ich gerne für ein Coaching zur Verfügung, der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.